Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/wp-db.php on line 52

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/cache.php on line 36

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/cache.php on line 389

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 556

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/classes.php on line 678

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/theme.php on line 507

WordPress Datenbank-Fehler: [Table 'db334188313.sk_post2cat' doesn't exist]
SELECT post_id, category_id FROM sk_post2cat WHERE post_id IN (104)

schweinkram.com » Blog Archive » Fauler Pelz


Strict Standards: mktime(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 14

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 23

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 25

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 27

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 28

Strict Standards: mktime(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 14

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 23

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 25

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 27

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/functions.php on line 28

Fauler Pelz


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/5/d76922414/htdocs/stromflut/wp-includes/formatting.php on line 74

Oh ja, meine Damen und Herren,
es lässt sich nicht leugnen – ich war mal wieder faul in der letzten Zeit. Kein Tagebuch, kein gar nichts.
Aber der Reihe nach.

Freitag. Eigentlich ist Freitag praktisch gar nichts passiert. Alles wie gehabt, aufgestanden, in die Redaktion gefahren, bisschen dies und das gemacht. Wie man das eben kennt.
Wenn nicht gegen Nachmittag die Paketpost an der Tür geklingelt hätte. Und ebendiese Paketpost bringt mir mein neues Super Nintendo mit einer enormen Auswahl an Spielen.
Der Tag ist gerettet.

Ich also nach Hause, Super Nintendo gespielt.
Freitag zu Ende.

Samstag. Aufstehen, Super Nintendo spielen.
Abends dann mit Esther und Karin treffen, denn wir wollten in die Kneipe mit dem Namen “Low Budget”. Dort stand auf dem Programm: “Buy or Kai”. Prinzipiell ein super Konzept. Ein Mensch nimmt seine Platten mit und spielt diese. Während nun diese Platte spielt, können die Anwesenden diese Platte ersteigern. Sollte sich kein Käufer für diese Platte finden, bekommt Kai diese in die Hand gedrückt und macht die nach allen Regeln der Kunst zu Kleinholz bzw. -vinyl. Am liebsten mit der Axt.

Und so saßen wir dann also am Tisch und haben uns das Spektakel angeschaut. Und ich hab mich köstlich amüsiert, nette Geschichte. Vielleicht etwas laut und auf die Dauer nervig. Trotzdem super.
Die Damen hingegen haben sich eher weniger amüsiert. Und so beschlossen wir dann etwa eine Stunde später, die Lokalität zu verlassen.
Schade. Ich glaube, ich muss da mal meinen Kumpel Gerhard einladen. Dem hätte das bestimmt unheimlich Freude bereitet.

Na gut. Anschließend sind wir dann noch ein wenig durch Köln gezogen. An dieser Stelle sei bemerkt: die Stimmung wurde immer schlechter.
Als dann Karin in ihren Zug gestiegen ist, haben Esther und ich dann irgendwie beschlossen, entweder in Zukunft das Wochenende genauer zu planen oder gar nichts mehr zusammen zu machen.
Oder uns wenigstens mal neue und andere Freunde zu suchen.

Als dann der Fall der Stimmung wieder etwas gebremst war, haben wir uns noch dazu durchgerungen, im Mitternachtskino “High Fidelity” zu gucken.
Und das war dann auch wieder große Klasse. Und die Stimmung war wieder prächtigst.
Allerdings war dann auch schon halb zwei und wir sind nach Hause.

Ich hab mal ein Stimmungsdiagramm vorbereitet, damit Ihr Euch den Abend ein bisschen genauer vorstellen könnt:

So. Dann kam also der Sonntag.
Aufstehen, Super Nintendo spielen, zum Dom fahren.
Dort wartet (Überraschung!) Esther auf mich. Wir sagen Guten Tag und dann gehts auch schon zum Rhein. Denn wir wollten heute mal eine kleine Rheinrundfahrt machen. Haben wir dann auch. Für schweineteure 6,80 Euro. Und was dafür geboten wurde, war… na sagen wir mal, bestenfalls oberhalb von mittelprächtig. (Um hier gerade mal einen kleinen Einwurf zu machen; mein ehemaliger Deutschlehrer bezeichnete mal meine Leistungen als oberhalb von mittelprächtig. Oder unterhalb? Ich weiß das gar nicht mehr so genau, ist ja auch egal. Trotzdem mag ich diese Formulierung ganz gerne…)

Also wie gesagt: die Rundfahrt würde ich mal als “ging so” bezeichnen, das Schiff fuhr nur ein paar Kilometer den Rhein hoch und dann wieder zurück. Und das wars auch schon.
Ich meine, na klar, wer ne Hamburger Hafenrundfahrt gemacht hat, der weiß, was ne geile Rundfahrt ist und der Rhein bietet ja auch nicht gerade viele Grachten und Speicherstädte, durch die man mit seiner Barkasse fahren könnte.
Trotzdem: durch die scheinende Sonne und das wunderbare Wetter allgemein, brachte es doch irgendwie Spaß, sich durch die Gegend schippern zu lassen.

Wie heißt es so schön? Eine Seefahrt die macht hungrig. Und Esther kannte einen tollen Pizzamann, der angeblich unheimlich tolle Pizza zum Mitnehmen macht.
Und das wollten wir nun mal testen.
Rein in den Laden, Pizza bestellt. Und was nun folgte, hat mich irgendwie erschüttert als auch begeistert.
Man stand also in diesem Laden und konnte genau zusehen, wie die Pizza gemacht wurde. Und “gemacht wurde” sah so aus, dass der Pizzabäcker einfach nur die Zutaten auf die Pizza klatschte, unheimlich lieblos und ratz-fatz. Es entstanden in wenigen Sekunden Berge auf Brot, die danach in den Ofen wanderten. Aber in welch einer Geschwindigkeit. Ich würde mal sagen, der Mensch brauchte pro Pizza etwa 20 Sekunden. Dafür sah sie dann auch aus wie meine im Hauswirtschaftsunterricht, aber als wir dann unsere in die Hand bekamen und probierten, war das wirklich ne sehr leckere Angelegenheit.

Falls Ihr also mal nach Köln kommen solltet, vergesst nicht, bei diesem Pizzamann vorbeizuschauen. Es lohnt sich definitiv.

Anschließend sind wir dann wieder in getrennte Richtungen, Esther nach Hause und ich in die Redaktion.
Bisschen durchs Internet gegurkt und natürlich wieder kein Tagebuch geschrieben.

Am Montag dann, nach einem Super Nintendo Spiel, bin ich wieder mal in die Redaktion gefahren um mein letzte Woche gekauftes USB-Hub, das leider meinen Ansprüchen nicht genügte, einzupacken. Ab in die Stadt zu Media Markt.
Dort ohne Probleme umgetauscht und n neues mitgenommen. So wünscht man sich das.
Anschließend bin ich dann noch zum Music Store und hab mir ein paar Kabel für mein kleines studioähnliches Gebilde zu besorgen.
Bedient wurde ich übrigens von einer Frau, die ich mir glatt mit nach Hause genommen hätte.

Leider 1: Sie musste noch weiter arbeiten.
Leider 2: Ich hab mich nicht getraut, sie davon zu überzeugen, mitzukommen und nie wieder zu gehen.

Tjaja. Und an dieser Stelle frage ich mich: was machen eigentlich die Frühlingsgefühle? Hm? Sind die schon da oder kommen die noch erst oder sind die schon wieder weg? Hm?
Ich meine, ich erwische mich schon in der letzten Zeit immer öfter beim Damen-hinterherschauen. Aber liegt das nun am Frühling oder daran, dass diese Damen nun temperaturbedingt andere, körperbetontere Klamotten tragen? Hm?

Nunja. Wie dem auch sei, ich bin also wieder in die Redaktion, wo ich einen schönen Flyer gemacht habe. Den ich Euch nicht zeige. Har har.

Gegen Abend gings dann zuerst (natürlich mit der lieben Esther) zu Saturn, wo gerade Placebo ne Autogrammstunde hatten und der Laden knacke-proppe-voll war, ich hingegen interessierte mich eher für andere Mucke und ignorierte die Jungs einfach. Coole Kiste, was?

Tjaja. Esther hat dann die Buena Vista Social Club gekauft, eine Platte, die sie jetzt schon zum zweiten Mal hat, ich hingegen noch nicht einmal ansatzweise gehört habe.
Was mich auch nicht traurig macht. Man muss ja schließlich nicht alles mitmachen.

So. Danach sind wir noch n lecker Eis essen gewesen und dann gings auch schon wieder nach Hause. Für mich jedenfalls. Esther ist noch ins Cafe Waschsalon gegangen, wo sie sich mit ein paar Jungens aus der Uni getroffen hat.

Aber darum gehts ja gar nicht. Ist ja schließlich MEIN Tagebuch.

So. Eine Sache noch, über die ich mich gestern noch riesig gefreut habe:
Vielleicht erinnert Ihr Euch ja noch an das GUTVIK Bett von Ikea.
Jetzt hat Heiko mir wieder mal ne Mail geschickt mit einem Bild eines Erdnussbutterglases, das er bei sich im Küchenschrank gefunden hat. Man lese und genieße…

So.
Tagebuch zu Ende für heute.

Zum Schluß noch ein paar Internetadressen für Euch kleinen Racker :)

Auf dieser Seite gibt’s zwar gar nichts zu sehen, aber die Adresse ist einfach großartig.

Und falls Ihr mit dem Gedanken spielt, Euch nen Smart zu kaufen, beachtet diese Sondermodelle.

Bis dann und nen netten Gruß

Stefan

Musik des Tages: Kraftwerk – Computerwelt

WordPress Datenbank-Fehler: [Table 'db334188313.sk_post2cat' doesn't exist]
SELECT post_id, category_id FROM sk_post2cat WHERE post_id IN (104)

Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.