Hamburg – Tor zur Welt

Ich bin ehrlicherweise eher selten in Hamburg. Ganz genau kann es auch nicht erklären, woran das liegt. Die Stadt bewegt sich, verändert sich, steht nicht still. Für so ein Landei ist das schon schwierig – gerade, wenn man angefangen hat der Ruhe Raum zu geben. Ich habe selbst gemerkt, dass ich dort in Hamburg hektischer war. Schnelle Schritte, um irgendwohin zu kommen, wo man dann durchatmen konnte. Auf der Fähre ging das ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.